OV-Abend Bericht vom 15.08.1996

Hallo, liebe Mitglieder des OV N-47 und solche, die es werden wollen! Am gestrigen Donnerstag fand mal wieder in gewohnter Manier unser traditioneller OV-Abend in der Gaststaette “Klein” in Rheda-Wiedenbrueck statt.

Nun werden sicherlich einige, die diese Mail lesen, sich fragen, wieso auf einmal eine diesbezuegliche Einspielung via Packet Radio erfolgt. OM Wilfried, DG6YDJ, fragte mich kuerzlich in seiner Eigenschaft als OVV, ob ich nicht Lust haette, zunaechst kommissarisch den Job des Pressesprechers innerhalb des OV N-47 zu uebernehmen und ich habe zugestimmt.

Die Intention des Ganzen soll sein, die Oeffentlichkeitsarbeit innerhalb und ausserhalb des Vereins zu forcieren und zu koordinieren. Wir haben also beschlossen, im Rahmen dieser Bemuehungen auch diese meist brachliegende Rubrik wieder etwas “wiederzubeleben”. Ich werde mich zukuenftig um ein regelmaessiges “Update” dieser Rubrik bemuehen. Wenn jemand gute Ideen oder Beitraege fuer diese Rubrik hat, so wuerde ich mich ueber eine entsprechende Mail, an mein Rufzeichen gerichtet, sehr freuen.

So, genug der Vorworte ! :) ))

Ein Diskussionspunkt auf dem OV-Abend war eine moegliche Aktivitaet des Vereins z.B. auf dem kommenden Stadtfest in Rheda-Wiedenbrueck. Allerdings sind wir diesbezueglich noch zu keinem konkreten Ergebnis gekommen. Hoffen wir also auf den naechsten OV-Abend…

Des Weiteren wurde beschlossen, das Angebot des Wirtes der Gaststaette “Klein” anzunehmen und demnaechst eine Duoband-Groundplane-Antenne fuer das 2m und das 70cm – Band auf dem Dach der Gaststaette zu installieren. Die Antenne wurde auf dem letzten Fieldday getestet und fuer gut befunden. OM Hubert, DG7YBT, ueberlaesst sie fuer einen Preis von 125.- DM dem OV.

Inklusive Antennen- und Erdungskabel muessten wir fuer dieses Vorhaben ca. 200.- DM (geschaetzt) aus der Clubkasse aufwenden. Der “Klein”-Wirt versprach aber schon im Vorfeld eine Beteiligung an den Gesamtkosten.

Jedes Ding hat zwei Seiten und so gab es derer auf unserem letzten Fieldday nicht nur schoene, sondern auch weniger erfreuliche. Jetzt ist ausnahmsweise mal nicht das schlechte Wetter gemeint, sondern die Tatsache, das aufgrund zweier zu nahe beieinander gespannter Langdrahtantennen und deren gleichzeitiger Betrieb mit zwei verschiedenen Kurzwellentransceivern, das Geraet von OM Friedel, DH1YFG, leider den kuerzeren zog und seinen Dienst quittierte. Die Reparaturkosten betrugen schmerzliche 180.- DM. Da Friedel seinen YAESU FT-706 zeitweise der Allgemeinheit auf dem Fieldday zur Verfuegung gestellt hat, wurde gestern beschlossen, die Haelfte der Reparaturkosten aus der Vereinskasse zu begleichen. Dieses soll ein Ansporn fuer diejenigen sein, die auch auf zukuenftigen Fielddays aktiven Funkbetrieb machen moechten.

Nach dem Genuss einiger “Eulen”, Rahmschnitzel und aehnlichem nebst Getraenken ging dann gegen 23 Uhr (!) der OV-Abend zu Ende.

Der naechste wird am Donnerstag, dem 19.09.1996 stattfinden.

Man sieht sich! Vy 73 de Norman (DL6YDY @ DB0NOS)

OV-Abend Bericht vom 19.09.1996

Saludos Amigos ! Nun war es mal wieder Zeit fuer den allmonatlichen OV-Abend, natuerlich wie immer in der Gaststaette “Klein” zu Rheda – Wiedenbrueck. Die Teilnahme daran war wieder recht rege, unter anderem glaenzten DG5YAZ, DG7YH, DK6QD, DG9YIF, DL2YDP, DH1YFG, DG7YBT, DL9YEU sowie als Gast DG6YGH, Michael-Torsten, durch ihre Anwesenheit.

OVV Wilfried, DG6YDJ, ging dann auch gleich zum offiziellen Teil ueber. Zunaechst wies er darauf hin, dass die Arbeitsgruppe EMV/EMVU innerhalb des DARC derzeit eine Stoerungsumfrage fuer 1996 durchfuehrt. Auf dem dafuer vorgesehenen Fragebogen kann der Teilnehmer Angaben ueber die Art der jeweiligen Stoerungen machen und Bericht darueber erstatten, wie dem Problem im Einzelfall beizukommen war. Das Ziel der Umfrage soll es wohl sein, diese Informationen zu sammeln, zu selektieren und im Nachhinein zu veroeffentlichen, damit andere davon profitieren koennen. In diesem Zusammenhang bietet diese Gruppe auch praktische Hilfe bei derartigen Problemen an. Die Frageboegen liegen dem OV(V) vor.

Des weiteren wurde ein Vorschlag von Burghardt (DG9YIF) und Joerg (DG1YDJ) diskutiert, der einen weiteren, OV-internen Fieldday beinhaltet. Aehnlich wie die mehr oder weniger spontane Wochenend-Fieldday-Aktion bei Hubert (DG7YBT) auf dem Hof vor ca. einem Jahr soll vorraussichtlich am 5. und 6.10. dieses Jahres ein weiterer, kleinerer Fieldday veranstaltet werden. In diesem Zusammenhang ist wohl jeder gut beraten, in den naechsten Tagen verstaerkt dem “Landfunk” auf 144.725 mhz zu lauschen, zumal noch ein geeigneter Standort gesucht wird.

Die Antenne auf dem Gasthof “Klein” steht immer noch nicht, Grund dafuer ist die nach wie vor fehlende Masthalterung. Auch da hoffen wir in Kuerze auf Abhilfe…

Am 19.10. findet in Hannover zwar nicht die traditionelle “Interradio” statt, aber anstatt dessen ein Funk-Flohmarkt, der wohl ungefaehr genauso grossund attraktiv wie der Flohmarkt innerhalb der Interradio werden duerfte, wenn man der Vorab-Presse Glauben schenken darf. Diesbezueglich erfolgte dann auch die Anregung, diesen Termin moeglichst gemeinsam wahrzunehmen.

Die Pestalozzischule in Guetersloh veranstaltet im Fruehjahr naechsten Jahres eine Jubilaeumsfeier anlaesslich ihres 25-jaehrigen Bestehens. OM Friedel, DH1YFG, der selbst dort organisatorisch taetig ist und dessen Sohn diese Schule besucht, gab die Anregung, dass man dort auch den Amateurfunk vorfuehren koennte, was allgemein Anklang fand und wozu einige OMs spontan ihre Mithilfe angekuendigt haben. Aus diesem Anlass werden wir demnaechst Kontakt zum Guetersloher Ortsverband N-07 aufnehmen.

Ein weiterer Termin waere der Zeitraum vom 22. – 24.11.1996, wo in Bad Driburg ein Seminar “Messen im Amateurfunk” stattfinden wird.

Ein “Netzwerkwochenende” vom 29.11.-01.12. in Willebadessen wird sich anschliessen.

So, das war`s mal wieder. Naechster OV-Abend : Donnerstag, 17.10.96 (20 Uhr)

Bis demnaechst! Vy 73 de DL6YDY

OV-Abend Bericht vom 17.10.1996

 

…beinahe haette ich geschrieben : Faellt aus wegen is` nich !  :)

Aber eigentlich ist nichts zu vermelden, weil der OVV auch nichts zu vermelden hatte.

Schlagworte des Abends : Mjam … Lecker … Schmatz … Herr Ober ! …

Motto des Abends : Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht ? – Es hat ja Zeit ! (das sagt uns nichts, deswegen ja ! ) :)

Zu vermelden gab es also nichts.

Ansonsten waren 14 OM`s zugegen, davon allein 5 Gaeste. Sollte uns das zu denken geben ? Ich glaube nein. Der geneigte Leser merkt schon, dass ich es wieder einmal geschafft habe, mit vielen Worten eigentlich nichts zu erzaehlen.

Drum moechte ich auch schliessen, bevor die grauen Haare spriessen !

In diesem Sinne, alles Gute ! de DL6YDY

OV-Abend Bericht vom 21.11.1996

Das war mal wieder teuer….. aber lecker ! Das “Florida – Schnitzel” im Gasthof “Klein” sei hiermit jedem empfohlen ! :) Ausser den vielen lukullischen Genuessen, dem Betrachten diverser Explosionszeichnungen und dem traditionellen Austausch verschiedener Software gibt es von diesem OV – Abend doch auch noch andere Dinge zu berichten. Zunaechst sei die rege Teilnahme (mehr als 20 Leute) deutlichst lobend hervorgehoben, weiter so!

Der offizielle Teil, diesmal eine Co-Produktion von Wilfried, Roger und Friedel, brachte nicht viel Neues, aber auch nicht viel Altes hervor… Man kommt sich fast vor wie in einem Fussballverein, die Leute kommen und gehen, nur die Abloesesummen sind (wenn vorhanden) unverhaeltnismaessig niedrig. :-)

So hat OM Hermann (DC6EG) wegen QTH-Wechsel die Fronten in Richtung Neubeckum (OV N25) gewechselt, dafuer gab es aber die doppelte Ladung retour, denn Michael (DL2YMR) und Joerg (DL3YGT) sind aus Richtung N-07 kommend in unseren OV eingetreten. Herzlich willkommen!

Kuerzlich fand die Distriksversammlung statt, auf der wir von Roger und Wilfried vertreten worden sind. Sie brachte nicht viel Neues zutage, so dass hier lediglich erwaehnt werden sollte, dass jetzt drei Kanaele im Frequenzbereich um die 149 Mhz “fuer die Allgemeinheit” freigegeben worden sind. Damit moechte man laut offizieller Begruendung gewissen Organisationsschwierigkeiten und -Streitigkeiten zukuenftig vorbeugen, denn in der Vergangenheit ist es beispielsweise auf motorsportlichen Grossveranstaltungen dazu gekommen, dass sich die Organisatoren und die Ausfuehrenden auf Amateurfunkfrequenzen verstaendigt haben, ohne dass dafuer eine Legitimation welcher Art auch immer vorgelegen hatte. Die “neuen” Frequenzen sollen von nun an fuer solche und aehnliche Zwecke zur Verfuegung stehen (an dieser Stelle verkneife ich es mir jetzt, den CB-Funk zu erwaehnen…).

Die Thematik “Packet-Radio auf 144.650 mhz” wurde auch kurz angesprochen, ich verweise in diesem Zusammenhang auf den diesbezueglichen Artikel, den ich kuerzlich in die Rubrik “OV-N47″ bei DB0NOS-8 eingespielt habe.

Am 26.11.96 (Dienstag) findet um 19.30 Uhr ebenfalls in der Gaststaette “Klein” wieder ein Workshop (neudeutsch fuer “Arbeitsschuppen”:-)) der “Kompoint e.V.” statt. Es spricht: Pater Luigi Bongolo Kon Funghi aus Hoexter in der Schwebe zum Thema “Das Zoelibat – Aufzucht und Hege” * (huch, jetzt habe ich mich verdrueckt ausgekehrt, es muss heissen:) DR. SMIT von der Firma MEDIA WAYS (…jeder kennt sie…) zum Thema “Die groessten weltweiten Computernetzwerke der Welt”.

Das Ganze findet statt im Rahmen einer Einfuehrung in das Internet und diverser anderer Online-Dienste, z.B. America Online (AOL). Wenn jemand Interesse daran oder Fragen dazu hat, dann wende er sich am besten an unseren OVV Wilfried, der in der “Kompoint” Interessengemeinschaft aktiv taetig ist.

Tja, liebe Leute, das war` s mal wieder fuer heute !

Der naechste OV – Abend (der letzte in diesem Jahr) findet statt am DONNERSTAG, den 19.12.1996 – Selbe Welle, selbe Stelle !

Eine schoene Adventszeit wuensche ich Euch !

Vy 73 de DL6YDY

Fieldday auf dem Stromberg im Jahre 1996

Dieses Jahr hatte es qwieder geklappt, alle Begeisterten Funkamateure aus Rheda-Wiedenbrück und Umgebung trafen sich wieder auf dem Stromberg